Chaos
03 Ausgabe
Chaos kann alles bedeuten, oder?
Chaos äußert sich in verschiedenen Formen, sei es als gesellschaftliche Unruhe, ökologische Verwüstung oder individuelle emotionale Turbulenz. Sobald Chaos unseren physischen oder psychischen Raum betritt, wird die bestehende Ordnung gestört. Wir müssen uns der neuen Situation stellen. Trotz der Zerrüttung, die das Chaos birgt, bringt es auch Potenzial für Veränderung und Transformation mit sich. In seiner Unberechenbarkeit und Vielfalt liegen Möglichkeiten für neue Wege und fließende Übergänge zwischen verschiedenen Zuständen und Sphären.
Wie wird Chaos definiert, wenn es nicht in Relation zur Ordnung gesetzt wird: Wie sieht Chaos aus? Im Zimmer? Im Kopf? In Beziehungen? In der Welt? Wo lässt sich das Chaos darüber hinaus finden?
Bis zum 14. April 2024 kannst Du Deine Bilder und Texte über den Button einreichen. Infos zu Anzahl an Fotos und weiteren Vorgaben findest Du hier. Wir freuen uns auf Deine Ansichten!
Birte Rauch • Hermann Schulz • Vivienne Rischke •
Marina Ortega Velaz • Tilla Borner • Georg Ander